Zahnaufhellung – Bleaching


Dank ausgereifter professioneller Verfahren ist es möglich die eigene Zahnsubstanz „aufzuhellen“.

Helle weiße Zähne stehen für eine schöne, attraktive Ausstrahlung, so dass die steigende Nachfrage auch eine Vielzahl industrieller Produkte auf den Markt gebracht hat, mit sehr unterschiedlichem Erfolg in der Anwendung.

Manche frei erwerblichen Produkte wirken tatsächlich gut, sind aber manchmal zu hoch dosiert und nicht ganz unbedenklich in der unkontrollierten Anwendung. Andere können nicht schaden, da sie sehr gering dosiert sind, können aber ihre Werbeversprechen nicht halten, da sie eben auch nur gering wirken und trotzdem nicht günstig sind.

Am wichtigsten ist das Wissen, dass das Zahnaufhellen nicht allein über die chemische Bleichsubstanz (meist ein Wasserstoffperoxid-Gel) funktioniert, da für ein erfolgreiches und vor allem dauerhaftes Ergebnis viele Faktoren zu beachten sind.

Vor der Durchführung einer gewünschten Zahnaufhellung sollte unbedingt eine sorgfältige Befundung der betreffenden Zähne erfolgen. Kariöse Defekte, undichte Füllungen sind zu restaurieren und entzündetes Zahnfleisch muss therapiert werden, damit durch das Bleichen keine schmerzhaften Komplikationen auftreten.

Außen auf der Zahnoberfläche aufgelagerte Farbstoffe, wie Raucher-/Kaffee-/Tee-Beläge werden mit einer Professionellen Zahnreinigung beseitigt, damit die vorhandene natürliche Zahnfarbe objektiv beurteilt werden kann und das Bleichmittel optimal wirken kann.

Wichtig:

Vorhandene Füllungen oder Zahnersatz (Keramikkronen, Veneers) lassen sich durch das Bleaching nicht aufhellen!

Soll die Ästhetik durch das Aufhellen verbessert werden und sind gleichzeitig neue Restaurationen an den Zähnen notwendig, muss das Bleichen unbedingt vorher erfolgen, bis an den natürlichen Zähnen die gewünschte Zahnfarbe erreicht ist.

Nach Feststellen des Aufhellungsergebnisses kann nun in der neuen Zahnfarbe auch die neue Restauration hergestellt und perfekt eingepasst werden.

Alte Füllungen werden nach dem Aufhellen zu dunkel erscheinen und müssen dann an die neue Farbe angepasst werden, eventuell auch vollständig ausgetauscht werden, um ein harmonisches Endergebnis zu erhalten.

In unserer Praxis verwenden wir zwei professionelle Verfahren der Zahnaufhellung:

  1. In-Office-Bleaching
  2. Home-Bleaching

In-Office-Bleaching:

Die schnellste Aufhellung der Zähne erreicht man durch die direkte Anwendung auf dem Behandlungsstuhl in der Zahnarztpraxis. Mit hoch dosiertem Bleichmitteln kann die gewünschte Aufhellung der Zähne schon nach 1-2 Stunden abgeschlossen sein. Der Hauptvorteil liegt in den sehr guten Aufhellungsergebnissen schon nach sehr kurzer Zeit nach einmaliger Anwendung.

Ein Nachteil kann sich in den ersten Tagen nach der Anwendung in einer vorübergehenden stärkeren Überempfindlichkeit der Zähne zeigen. Wichtig bei der Anwendung der hochdosierten Bleich-Gele ist ein perfekter Schutz des Zahnfleisches und eine absolute Trockenlegung der Zähne, damit keine Schädigung oder unangenehme Reizung des Zahnhalteapparates eintritt und ein optimales Ergebnis erreicht wird.

Zusätzliche Beschleunigung der chemischen Bleichprozesse durch energiereiches Licht oder Laser werden in unserer Praxis nicht angewendet, da wissenschaftlich erwiesenermaßen keine dauerhaft besseren Ergebnisse resultieren, sondern eher sogar die Häufigkeit der Überempfindlichkeiten zunimmt.

Home-Bleaching:

Bei diesem System werden für den Patienten vom Zahnlabor individuell angepasste dünne Schienen angefertigt, die eine selbstständige Anwendung für zu Hause ermöglichen. Der Patient kann nach Instruktion gegenüber dem In-Office-Bleaching deutlich niedriger dosierte Bleich-Gele selbstständig in die Schienen einfüllen und seine Zähne durch das nächtliche Tragen sozusagen „im Schlaf“ aufhellen.

Vorteil des Home-Bleachings

  • geringere Konzentration der Bleichmittel notwendig, was auch weniger  Nebenwirkungen (Überempfindlichkeiten) zur Folge hat
  • besonders dauerhaftes Aufhellungsergebnis
  • wenn einmal individuelle Schienen vorhanden sind, unkompliziertes Auffrischen oder Nachbleichen über Jahre möglich, erfordert lediglich das Nachkaufen des Bleichgeles, daher langfristig sogar kostengünstiger als andere Methoden

Nachteil des Home-Bleachings

  • Aufhellungseffekt erfolgt langsamer, über mehrmalige Anwendung von wenigen Tagen bzw. Nächten
  • konsequente und gewissenhafte Mitarbeit und Anwendung durch den Patienten selbst erforderlich

Wie verhalte ich mich nach einem Bleaching?

Unmittelbar nach einer Zahnaufhellung sollten Sie stark pigmenthaltige Nahrungsmittel für mindestens zwei Tage meiden. Darunter fallen Getränke wie Kaffee, Tee, Rotwein, Fruchtsäfte, Cola, wie auch Nahrungsmittel z.B. Karotten, Rote Beete, Brombeeren – eigentlich jegliche Lebensmittel, die sichtbar viel Farbstoffe enthalten.

Auch auf das Rauchen sollte nach dem Bleichen anfangs unbedingt verzichtet werden. Dann ist ein einmal erreichtes Aufhellungsergebnis auch wirklich haltbar und von langer Dauer.

Da mit einem leichtes Nachdunkeln in den ersten Tagen bis zwei Wochen immer gerechnet werden muss, ist es empfehlenswert die Zähne stets etwas weißer aufzuhellen als man es eigentlich wünscht, also zu „überbleichen“.

Mit gewissenhafter Mundhygiene, empfehlenswerterweise ergänzt mit einer halbjährlichen Professionellen Zahnreinigung, ist es so möglich die Schönheit Ihrer Zähne lange zu bewahren.

Allgemein ist allen Möglichkeiten der Zahnaufhellung, dass sie bei richtiger und kontrollierter professioneller Anwendung in Verbindung mit bewährten medizinischen Produkten sicher in der Anwendung sind und dann für die Zahngesundheit auch erwiesenermaßen unbedenklich sind.

Fehlerhafte Anwendung, fehlende Kontrolle der notwendigen Voraussetzungen oder die Verwendung nicht ausreichend untersuchter, zum Teil aggressiver Produkte können jedoch irreparable Schäden verursachen.

Vertrauen Sie daher besser unserer Erfahrung und vermeiden Sie Experimente mit ihrer Zahngesundheit!

Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns einfach unter der 0261 - 15013 an oder senden uns eine e-mail unter info@zahnarzt-gottwald.de

 

 

Versicherungsvergleich für Zahnärzte - Informationen zum Versichern von besonderen zahnästhetischen Behandlungen

Kontakt direkt

Kontakt direkt, Zahnarztpraxis für Zahnerhaltung, Implantologie und Ästhetik in Koblenz am Bahnhof Dr. Gottwald

Neversstraße 11
56068 Koblenz
ggü. Bahnhof
Telefon: 0261 - 150 13         Fax: 0261-160168

E-Mail:

info@zahnarzt-gottwald.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten Zahnarztpraxis für Zahnerhaltung, Implantologie und Ästhetik in Koblenz am Bahnhof Dr. Gottwald

Mo:  7:00 - 19:00 Uhr
Di:
    7:00 - 18:00 Uhr
Mi:   7:00 - 18:00 Uhr
Do
:   7:00 - 19:00 Uhr
Fr:    7:00 - 14:00 Uhr

Anfahrt

Praxis im Netz