Implantate – Implantatgetragener Zahnersatz

Geht ein Zahn verloren, gibt es die Möglichkeit diesen mit Hilfe eines Implantates wieder festsitzend zu ersetzen. Das Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die an der Position des verlorengegangenen Zahnes eingesetzt wird und als neues Fundament für einen Zahnersatz in Form einer Krone, Brücke oder Prothese dient.

Die moderne Versorgung mit Implantaten hat gegenüber konventionellen Zahnersatzversorgungen zahlreiche Vorteile:

  • Natürliches Gefühl eines festen eigenen Zahnes
  • Kaufunktion (Zubeißen, Abbeißen) wie beim eigenen Zahn
  • Kein Beschleifen gesunder Nachbarzähne
  • Keine herausnehmbare Prothese
  • Hohe Sicherheit und Haltbarkeit
  • Langfristig komfortabler, haltbarer und sogar oft günstiger als herausnehmbarer Ersatz
  • Verstärkung, Befestigung vorhandener Prothesen mit viel besserer Kaufunktion
  • Wiederherstellen des normalen Geschmackempfindens durch gaumenfreie Konstruktionen

In Fällen langjähriger Zahnlosigkeit mit starkem Knochenabbau der Kiefer ist die Implantation sogar die einzige Möglichkeit überhaupt noch mal eine ausreichende Kaufunktion herzustellen.

Voraussetzung für eine künstliche Zahnwurzel ist das Vorhandensein eines bestimmten Kieferknochenangebotes.

Ist durch langjährige Zahnlosigkeit der Knochen stark abgebaut, so kann es erforderlich werden das notwendige Fundament mit Hilfe eines Knochenaufbaues herzustellen.

Wir verwenden in unserer Praxis spezielle Verfahren der Eigenknochentransplantation, da wir den Einsatz von industriell gefertigten Ersatzmaterialien nach Möglichkeit vermeiden wollen.

Zur Anwendung kommen Verfahren des inneren und äußeren Sinusliftes (Aufbau von Knochen zur Kieferhöhle im Oberkiefer) und dreidimensionale Kieferaufbauten mit Knochenentnahmen aus dem betreffenden Kiefer.

Um solche umfangreichen chirurgischen Eingriffe zu umgehen, haben wir seit ein paar Jahren auch ein spezielles Sonderimplantat der amerikanischen Firma BICON in unser Angebot aufgenommen. Dieses längenreduzierte Implantat hat eine ganz besondere Geometrie und ermöglicht beim Implantationsvorgang einen kleinen lokalen Knochenaufbau direkt am Implantat ohne zusätzliche Knochenentnahme, was bei schwierigen Verhältnissen mit viel geringerem chirurgischen Aufwand eine erfolgreiche und sichere Implantation ermöglicht.

Bei der Planung einer Implantation verwenden wir auch bei Notwendigkeit ein 3-D-Analyse- und Planungsverfahren. Mittels einer speziellen dreidimensionalen Röntgenaufnahme (DVT=Digitales-Volumen-Tomogramm) kann der Kieferknochen mit reduzierter Strahlenbelastung gegenüber dem normalen CT exakt ausgewertet werden und die Operation besser geplant werden. Im Einzelfall kann durch eine mit dem Computer errechnete und hergestellte Operationsschablone ein sonst notwendiger Knochenaufbau vermieden werden und können sensible Strukturen (Nerven, Gefäße) sicherer vor Verletzungen geschützt werden.

Wir sind auch für schwierige Situationen gerüstet und haben auch bei ungünstiger Ausgangssituation eine Lösung für Sie!

Wenn Sie nähere Informationen wünschen, sprechen Sie uns an, wir nehmen uns gerne die Zeit Ihnen die Möglichkeiten verständlich zu erklären und Ihre Fragen zu beantworten.

Kontakt direkt

Kontakt direkt, Zahnarztpraxis für Zahnerhaltung, Implantologie und Ästhetik in Koblenz am Bahnhof Dr. Gottwald

Neversstraße 11
56068 Koblenz
ggü. Bahnhof
Telefon: 0261 - 150 13         Fax: 0261-160168

E-Mail:

info@zahnarzt-gottwald.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten Zahnarztpraxis für Zahnerhaltung, Implantologie und Ästhetik in Koblenz am Bahnhof Dr. Gottwald

Mo:  7:00 - 19:00 Uhr
Di:
    7:00 - 18:00 Uhr
Mi:   7:00 - 18:00 Uhr
Do
:   7:00 - 19:00 Uhr
Fr:    7:00 - 14:00 Uhr

Anfahrt

Praxis im Netz