Laserbehandlung

Wie schon vielen aus der modernen Medizin bekannt, finden auch in der modernen Zahnmedizin die verschiedensten Laser immer mehr Beachtung und erfolgreiche Anwendung.

Ein Laser arbeitet mit besonders energiereichem Licht einer bestimmten Wellenlänge. Die verschiedenen angewendeten Lasertypen unterscheiden sich durch ihre individuelle Wellenlänge, von denen jede eine unterschiedliche Wirkung auf den lebenden Organismus hat.

Der in unserer Praxis verwendete Laser ist ein Nd-YAG-Laser, dessen Lichtenergie (spezifische Wellenlänge) eine besonders gute bakterienabtötende Wirkung aufweist. Bakterien nehmen bei Laserlichtkontakt durch ihre besonderen Farbstoffe die Energie extrem gut und in kürzester Zeit auf und werden dadurch zerstört, noch bevor die gesunden Zellen des Körpers durch diese Energie beeinträchtigt werden.

Je nach Dosierung der Laserstärke erreicht man eine bakterienabtötende Wirkung, eine anästhesierende, entzündungshemmende heilungsfördernde Wirkung oder kann damit sogar blutungsfrei Gewebe schneiden.

Wir setzen daher unseren Laser erfolgreich bei folgenden Behandlungen ein:

Laser bei einer Wurzelkanalbehandlung:

Ziel und Voraussetzung einer erfolgreichen Wurzelbehandlung ist das absolut gründliche Reinigen und Desinfizieren der zu behandelnden Hohlräume im Zahninnern vor der dauerhaft bakteriendichten Hohlraumversiegelung, der eigentlichen Wurzelfüllung, in den Wurzelkanälen.

Desinfizierende Reinigungslösungen können aber nur bis zu einer gewissen Tiefe in das Zahnhartgewebe eindringen und können nicht alle feinsten Nischen erreichen, wo sich Bakterien verstecken. Mit wiederholten Spülungen, antibakteriellen Einlagen und provisorischen Zwischenfüllungen versucht man diese infektiösen Reste unschädlich zu machen. Dies gelingt leider nicht immer und gerade diese kleinen verbliebenen Bakteriennester können zum Misserfolg einer noch so guten Wurzelbehandlung führen.

Um maximalen Erfolg bei Wurzelbehandlungen zu erreichen wenden wir zusätzlich unseren Laser zur Desinfektion/Sterilisation der Wurzelhohlräume bzw. Wurzelspitze an. Die Energie des Laserlichtes wird über eine dünne Faser in die Wurzel abgegeben und vermag auch in die Zahnhartsubstanz einzudringen und dort vorhandene Keime abzutöten. Eine nahezu 100%ige Keimfreiheit ist das Ergebnis, so dass auch ohne zusätzliche Termine zum wiederholten Wechsel antibakterieller Einlagen ein sicherer Behandlungserfolg möglich wird.

Zudem erreichen wir bei akuten Entzündungsprozessen eine viel schnellerer Schmerzfreiheit mit Hilfe der Laseranwendung, so dass die von vielen gefürchtete Wurzelbehandlung ihren Schrecken verliert!

Laser bei einer Parodontitis-Therapie:

Auch die Zahnfleischentzündung hat ihre Ursache in einer Vielzahl krankheitserregender Bakterien. Die Bakterienbeläge müssen gründlich aus den vorhandenen Nischen und Zahnfleischtaschen entfernt werden, damit wieder eine Heilung der Entzündung erfolgen kann. Dies gelingt auch bei sorgfältigster Behandlung nicht immer bei jeder Zahnfleischtasche. Restbakterien können die Regeneration verhindern und eine operative Folgebehandlung wird dann notwendig.

Um solche Nachbehandlungen zu vermeiden, nutzen wir auch hier die antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung unseres Lasers. Bei besonders tiefen Taschen, starken Entzündungen, hohem Parodontitis-Risiko (Risikokeime oder hohes genetisches Risiko vorhanden) und trotz Erst-Therapie weiter krankhafter Befunden, können wir den Heilungserfolg deutlich verbessern oder überhaupt erst erreichen.

Und das zum Wohle unserer Patienten schmerzfrei, ohne zusätzlichen chirurgischen Eingriff!

Laser bei chirurgischen Eingriffen:

Mit hoher Energie des Laser-Lichtes ist es möglich Gewebe ohne Skalpell zu „schneiden“ bzw. zu verdampfen.

Solche Eingriffe sind durch den Laser blutungsfrei möglich, ein Vernähen der Wunde ist nicht notwendig und die Wundheilung verläuft schneller und weitestgehend ohne Schmerzen.

Wir verwenden den Laser bei kleinen chirurgischen Eingriffen, wie z.B. bei Lippenbändchen-Durchtrennung und kleinen Zahnfleischkorrekturen.

Laser bei Aphten und Herpes:

Die Laserbestrahlung von besonders schmerzhaften Schleimhautläsionen vermag durch die antibakterielle und anästhesierende Wirkung des Laser-Lichtes den Schmerz schnell zu beseitigen und den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Auch hartnäckige Haarbalgentzündungen im Gesicht (Pickel, Furunkel o.ä.) heilen nach Bestrahlung schneller aus und treten nicht wiederholt an diesem Ort auf.

Laser zur Behandlung der Zahnhartsubstanz:

Durch die berührungslose Anwendung des Lasers ist es möglich bei sehr tiefen kariösen Defekten die nervnahe infizierte Substanz zu erhalten und dort vorhandene Keime abzutöten, um den Zahn am Leben zu halten.

Normalerweise wäre bei solchen Befunden eine kurzfristige Wurzelbehandlung durchzuführen, um eine schmerzhafte Nerventzündung zu vermeiden.

Durch die antibakterielle und entzündungshemmende Laser-Wirkung gelingt es häufig solche Zähne zu heilen und lebendig zu erhalten.

Zusammenfassend hier noch mal die Hauptvorteile einer Laserbehandlung:

  • sicherer Behandlungserfolg
  • atraumatische minimalinvasive Behandlung
  • schnellere Schmerzbeseitigung
  • schnellere Heilungsprozesse
  • blutungsfreie Anwendung
  • weniger Behandlungssitzungen erforderlich

Kontakt direkt

Kontakt direkt, Zahnarztpraxis für Zahnerhaltung, Implantologie und Ästhetik in Koblenz am Bahnhof Dr. Gottwald

Neversstraße 11
56068 Koblenz
ggü. Bahnhof
Telefon: 0261 - 150 13         Fax: 0261-160168

E-Mail:

info@zahnarzt-gottwald.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten Zahnarztpraxis für Zahnerhaltung, Implantologie und Ästhetik in Koblenz am Bahnhof Dr. Gottwald

Mo:  7:00 - 19:00 Uhr
Di:
    7:00 - 18:00 Uhr
Mi:   7:00 - 18:00 Uhr
Do
:   7:00 - 19:00 Uhr
Fr:    7:00 - 14:00 Uhr

Anfahrt

Praxis im Netz